Lässt Schlafmangel Sie zunehmen?

Lässt Schlafmangel Sie zunehmen?

Wenn Sie in letzter Zeit zugenommen haben, sollten Sie vielleicht einen Blick auf Ihr Schlafverhalten werfen. Neue schwedische Forschungen haben genau herausgefunden, warum schlechter Schlaf (oder ein Mangel daran) dazu führen kann, dass Sie an Gewicht zunehmen.

Seit vielen Jahren ist bekannt, dass Schlafentzug und schlechte Schlafqualität häufig mit Gewichtszunahme verbunden sein können. Neue Forschungsergebnisse zeigen uns jetzt, warum das so ist. Hier sind die fünf häufigsten Erklärungen dafür, warum Sie vielleicht ein paar Pfund zugenommen haben…..

1) Schlechter Schlaf stört den Appetit. Ein Mangel an Schlaf verwirrt die Hormone, die den Appetit auslösen und dämpfen. Eine schlechte Nachtruhe könnte die Wirksamkeit von Peptid 1, einem Hormon, das in Ihrem Darm produziert wird und Sie sich satt fühlen lässt, reduzieren. Ebenso könnte es auch die Produktion von Ghrelin fördern, dem Hormon, das einen hungrig macht. Dies fördert Appetit, der schwer zu befriedigen sein kann, selbst wenn man genug gegessen hat.

2) Wenn man müde ist, fühlt es sich angenehm an zu essen. Wenn Sie schlaflos sind, steigt der Gehalt an Endocannabinoiden in Ihrem Gehirn. Diese Verbindungen hängen direkt mit Ihrem Appetit zusammen, und wirken auf das Belohnungssystem Ihres Gehirns – das bedeutet, dass Sie beim Essen Freude empfinden (THC, der Wirkstoff in Marihuana, schaltet auch diese Verbindungen ein). Deshalb neigt man dazu, „etwas zum Knabbern zu brauchen“.

3) Schlafmangel bringt Ihre Darmbakterien durcheinander. Veränderungen an Ihren Darmbakterien können Ihre Fähigkeit, Nährstoffe zu verarbeiten, beeinträchtigen. In der schwedischen Studie stellten Wissenschaftler fest, dass die Bakterien der Probanden nach nur zwei Tagen Schlafverlust mit denjenigen, die im Darm fettleibiger Menschen zu finden sind, identisch waren.

4) Schlechter Schlaf lässt Sie weniger Kalorien verbrennen. In der Untersuchung einer Freiwilligengruppe stellte das Forschungsteam fest, dass die Männer nach einer Nacht ohne Schlaf 5-20% weniger Kalorien verbrannten. Diese Kalorienverbrennung wurde in so grundlegende Aufgaben wie Atmen und Verdauen von Nahrung einbezogen.

5) Schlafknappheit macht Sie zu einem impulsiven Esser. Schlafentzug hat nicht nur Auswirkungen auf den Körper, sondern auch auf die Essgewohnheiten. Das Forschungsteam fand heraus, dass, müde Menschen mehr Lebensmittel kauften, und diese mehr Kalorien hatten als wenn sie beim Einkaufen gut ausgeruht waren. Dies liegt wahrscheinlich daran, dass Schlafentzug Ihr übergeordnetes Denken beeinträchtigt – er erhöht Ihre Chancen, impulsiv zu sein.

Die National Sleep Foundation (Großbritannien) empfiehlt, dass die meisten Erwachsenen jede Nacht 7-9 Stunden schlafen sollten. Stellen Sie sicher, dass nichts Ihren Schlaf stört. Denn weniger Schlaf könnte zu negativer Veränderung Ihres Gewichts und Ihrer Gesundheit führen.

Diesen Post Teilen